Reiten

Auf Sar­di­ni­en gibt es zahl­rei­che Rei­ter­hö­fe, die zum Teil auch an Hotels und Cam­ping­plät­ze ange­schlos­sen sind.
Pfer­de­hal­tung und Pfer­de­sport haben auf Sar­di­ni­en eine lan­ge Geschich­te und sind immer noch sehr beliebt. Eini­ge Fes­te der Insel sind tra­di­tio­nel­le Rei­ter­fes­te mit ent­spre­chen­den Wett­strei­ten.
Auch im Stra­ßen­bild vie­ler Ort­schaf­ten sind Rei­ter nichts Unge­wöhn­li­ches.
Vie­le Anbie­ter von Agri­tu­ris­mo haben eben­falls Pfer­de und bie­ten Reit­stun­den und Aus­rit­te in die Umge­bung an.

Bei eini­gen Rei­ter­hö­fen kön­nen Sie auch gleich einen kom­plet­ten Reit­ur­laub buchen. Wenn Sie nur mal ein paar Stun­den rei­ten möch­ten, fin­den Sie in der Nähe ihrer Unter­kunft bestimmt einen Rei­ter­hof (“cen­tro ippi­co”), der inter­es­san­te Ange­bo­te für Sie hat.
Ein­fa­che Ita­lie­nisch-Kennt­nis­se sind sehr vor­teil­haft, weil die wenigs­ten Anbie­ter deutsch spre­chen und auch Eng­lisch nicht sehr ver­brei­tet ist.

Beson­ders erleb­nis­reich sind natür­lich wei­te Aus­rit­te im Lan­des­in­ne­ren und an den Strän­den.
Wäh­rend der Tou­ris­ten­sai­son wird der Strand aller­dings gemie­den.

Auch die Orga­ni­sa­to­ren für “escur­sio­ni” – deren Buden wäh­rend der Sai­son in vie­len Feri­en­or­ten ste­hen – haben häu­fig Unter­neh­mun­gen per Pferd im Pro­gramm.

.

Reitkurs für Kinder

Vie­le Rei­ter­hö­fe sind spe­zi­ell auf Kin­der ein­ge­stellt

Weil vie­le Sar­den von Kin­des­bei­nen an zu rei­ten begin­nen, bie­ten nahe­zu alle Rei­ter­hö­fe spe­zi­el­le Kur­se für Kin­der an.
Falls Sie mit Kin­dern nach Sar­di­ni­en rei­sen, fra­gen Sie doch ein­mal nach sol­chen Ange­bo­ten.
Für Ihre Klei­nen wird das sicher zu einem herr­li­chen und unver­gess­li­chen Erleb­nis.
Auch wenn kei­ner­lei Vor­kennt­nis­se vor­han­den sind, ist es völ­lig pro­blem­los, an einem sol­chen Kurs teil­zu­neh­men oder auch nur mal eine Stun­de am Hof mit­zu­rei­ten.
Unse­re Kin­der saßen vor­her noch nie auf einem Pferd, waren aber gleich hell begeis­tert und hat­ten im Umgang mit den Tie­ren kei­ner­lei Schwie­rig­kei­ten.
Die Anlei­tung der Kin­der durch die Reit­leh­rer war sehr ein­fühl­sam und alters­ge­mäß.