Feste

sardische TrachtenSagra di Sant'Efisio

Auf Sardinien werden das ganze Jahr über unzählige Feste gefeiert, die meist dem Schutzheiligen des jeweiligen Ortes gewidmet sind. Diese Veranstaltungen sind keine Touristenspektakel, sondern tief verwurzelte Tradition.

Insgesamt finden jedes Jahr über 1500(!) Feste auf der Insel statt.
Wenn Sie die Gelegenheit haben, eine der größeren Veranstaltungen mit Trachtenumzügen und Tanzvorführungen zu besuchen, sollten Sie sich das auf keinen Fall entgehen lassen.
Traditionen und Tänze werden von Alt und Jung intensiv gepflegt. So können Sie auf diesen Festen viel vom ursprünglichen Sardinien erleben.
Auch kulinarisch können Sie viel entdecken und probieren - es werden viele der typischen sardischen Spezialitäten angeboten.

Alle diese Feste aufzuzählen ist unmöglich. Fragen Sie am besten vor Ort den Vermieter Ihrer Unterkunft, ob in der Nähe etwas Interessantes stattfindet.
Hier ein kleiner Überblick der wichtigsten Veranstaltungen:

 

Januar

Am Abend des 16. Januar werden zum Fest des Heiligen Antonius in vielen Orten Freudenfeuer entzündet, und so der Beginn der Fastnachtssaison gefeiert.

 

Februar

In diesem Monat finden hauptsächlich Karnevals-Veranstaltungen statt. Dabei ist das Reiterfest "Sa Sartiglia" in Oristano am Faschingssonntag und -dienstag das bedeutendste.
Weitere Reiterfeste gibt es in Abbasanta, Paulilatino und Santu Lussurgiu.
In Mamoiada, Orotelli und Ottana können sie bei einem uralten sardischen Karnevalsbrauch zuschauen. Mit Holzmasken, Fellen und Schafsglocken verkleidete Männer ("mamuthones") werden von den "issohadores" durch die Straßen geführt.
In Bosa und Tempio Pausania gibt es sehr fröhliche Karnevalsumzüge und Tanzveranstaltungen.

 

 

März/April

In diesem Zeitraum hängen fast alle Feste mit Ostern zusammen.
In Alghero (Karfreitag) und Castelsardo (Ostermontag) sind prächtige Fackelumzüge zu sehen. Auch in Cagliari, Oristano, Iglesias und Sassari gibt es stimmungsvolle Prozessionen.

 

Mai

Jetzt finden auf der ganzen Insel unter anderem zahlreiche Frühlingsfeste statt.
Vom 1.-4. Mai wird in Cagliari zu Ehren des Stadtheiligen Efisio eine Wallfahrt nach Pula veranstaltet. Dieses Fest beginnt mit einem riesigen farbenprächtigen Trachtenumzug durch die Hauptstadt. Dafür reisen Trachtengruppen aus der ganzen Insel an, die singend und musizierend durch die Straßen ziehen. Das Fest ist eines der größten Sardiniens und wird auch im Fernsehen übertragen.
In Lula pilgern Wallfahrer vom 1.-10. Mai in die Kirche von San Francesco, wo sie während des Festes in Pilgerhütten übernachten. Festbankette, Dichterwettbewerbe und Reiterspiele wechseln einander ab.
Die "Calvacata Sarda" in Sassari (vorletzter Mai-Sonntag) ist ebenfalls ein Kostüm- und Volksmusikfest, bei dem auch Reiter - und Tanzveranstaltungen aufgeführt werden.
In Orosei wird am letzten Mai-Sonntag das Fest "Madonna e mare" gefeiert.

 

TorroneAuf Festen werden viele Spezialitäten (hier Torrone) angeboten

Juni

In diesem Monat sind vor allem die Johannifeste (San Giovanni) interessant, die in den meisten Orten begangen werden.
In Fonni gibt es am ersten Sonntag eine Reiterprozession zu Ehren der Madonna dei Martiri.

Juli

In Sedilo findet am 6. und 7. Juli die "S' Ardia" statt - das größte Reiterfest Sardiniens, in dessen Verlauf die Kirche San Constantino umrundet wird. Dabei versuchen zwei Parteien einander eine Fahne abzujagen.

August

In vielen Orten feiert man am 5. August zu Ehren der Maria della neve und am 15. August zu Ehren der Jungfrau Maria. Beide Feste können mehrere Tage dauern.
Auf dem größten Fest von Sassari, der "Festa dei candelieri" am 14. August, werden riesige Kerzen durch die Stadt getragen.
Eine der wichtigsten Folkloreveranstaltungen ist die "Festa del redentore" in Nuoro am letzten Augustwochenende.

 

September

In Cabras (bei Oristano) feiert man am ersten Sonntag zu Ehren des San Salvatore.
In vielen Orten gibt es mehrtägige Erntedankfeste.
In Orosei dauert das Fest "Nostra Signora del Rimedio" vom 8.-26. September.

 

Oktober

Am 7. Oktober wird in Nuoro zu Ehren der Madonna del Rosario gefeiert.
Das interessanteste Fest im Oktober ist die "Sagra delle Castagne e delle Nocciole" in Aritzo, wenn am letzten Oktoberwochenende die Kastanienernte beginnt.

 

November und Dezember

Im November gibt es auf Sardinien keine ausgelassenen Volksfeste - er gilt als der Monat der Toten.
Am 13. Dezember feiert man in ganz Sardinien das Fest der Santa Lucia.

 

copyright © Traumziel-Sardinien 2009-2017 - Impressum - Kontakt

Diese Website verwendet Cookies.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. mehr

OK

Ein Cookie ist eine winzige Textdatei, die es einer Webseite ermöglicht, einen User über seinen Browser nach einem ersten Besuch wiederzuerkennen. Cookies werden beim Schließen des Browsers in einer Textdatei auf dem Computer des Users abgelegt und beim nächsten Aufruf der Webseite wieder aufgerufen. Cookies sind rein passiv und können niemals Viren, Trojaner oder andere Schadsoftware enthalten.

Die meisten Browser sind so eingestellt, dass sie Cookies automatisch akzeptieren. Sie können in jedem Browser das Speichern von Cookies deaktivieren oder ihren Browser so einstellen, dass er Sie auf die Sendung von Cookies hinweist.

Das Blockieren von Cookies kann allerdings dazu führen, dass unsere Webservices teilweise oder gar nicht mehr funktionieren.

Das Blockieren von Cookies kann allerdings dazu führen das unsere Webservices teilweise oder gar nicht mehr funktionieren.