Fehler
  • Das Template für diese Ansicht ist nicht verfügbar! Bitte einen Administrator kontaktieren.

Logudoro/Meilogu

LogudoroBlick über die Weideflächen des Logudoro

Diese Region ist eine weite Ebene südlich von Sassari.
Logudoro heißt übersetzt "Ort aus Gold" - ein Hinweis auf die Fruchtbarkeit dieser Gegend.
Traditionell wird hier seit langer Zeit Ackerbau und Weidewirtschaft betrieben. Heute durchziehen wichtige Straßen und Bahnverbindungen die Landschaft.

Im Norden stehen drei schöne pisanische Kirchen - Santissima Trinità di Saccargia, San Michele di Salvenero und Sant' Antonio di Salvenero.
Weitere interessante Kirchenbauten sind der Schwarze Dom in Ardara und die einsame pisanische Landkirche Sant' Antioco di Bisarcio.

Die Gegend ist reich an prähistorischen Sehenswürdigkeiten.
Bei Torralba befindet sich die zweitgrößte Nuraghenfestung Sardiniens - Santu Antine.
Östlich von Bonorva können Sie eine in die Felswand gehauene Grabanlage der Ozieri-Kultur (2.-3. Jahrhundert v.Chr.) besuchen - die Nekropole Sant' Andria Priu.

In der Umgebung von Ittireddu befinden sich zahlreiche Relikte aus der Frühgeschichte Sardiniens. Im Museum des Ortes sind die dort ausgegrabenen Fundstücke ausgestellt.
Auch einer der größten Dolmen im Mittelmeerraum - Sa Coveccada bei Mores ist sehenswert.

Hauptort und Wirtschaftszentrum ist Ozieri. Die Stadt ist sehr schön, ein Rundgang kann jedoch durch die extrem steile Hanglage zu einer anstrengenden Angelegenheit werden.