San SimplicioSan Simplicio

Die Kirche liegt etwas versteckt abseits des Corso Umberto, auf der anderen Seite der Bahngleise. (siehe Karte)

Es ist eine romanische Basilika, die im 11. und 12. Jahrhundert außerhalb der damaligen Stadtmauern auf einem Hügel errichtet wurde. Hier befand sich zuvor bereits ein punischer Friedhof, ein römischer Tempel sowie eine byzantinische Kirche.
Namensgeber war der älteste bekannte Bischof Sardiniens, der auch einer der fünf Märtyrer der Insel war und Schutzpatron der Stadt Olbia ist.
Die Reliquien des Heiligen Simplicio wurden 1614 beim Bau der Krypta entdeckt.
Als Baumaterial wurde vor allem Granit verwendet, die Tonnengewölbe bestehen aus gebrannten Ziegeln.
Im Inneren sind noch zwei Fresken erhalten und Meilensteine der alten Römerstraße aufgestellt.
Der kleine Glockengiebel wurde während der spanischen Besetzung hinzu gefügt.

 

 

copyright © Traumziel-Sardinien 2009-2019 - Impressum - Kontakt

Diese Website verwendet Cookies.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. mehr

OK

Ein Cookie ist eine winzige Textdatei, die es einer Webseite ermöglicht, einen User über seinen Browser nach einem ersten Besuch wiederzuerkennen. Cookies werden beim Schließen des Browsers in einer Textdatei auf dem Computer des Users abgelegt und beim nächsten Aufruf der Webseite wieder aufgerufen. Cookies sind rein passiv und können niemals Viren, Trojaner oder andere Schadsoftware enthalten.

Die meisten Browser sind so eingestellt, dass sie Cookies automatisch akzeptieren. Sie können in jedem Browser das Speichern von Cookies deaktivieren oder ihren Browser so einstellen, dass er Sie auf die Sendung von Cookies hinweist.

Das Blockieren von Cookies kann allerdings dazu führen, dass unsere Webservices teilweise oder gar nicht mehr funktionieren.

Das Blockieren von Cookies kann allerdings dazu führen das unsere Webservices teilweise oder gar nicht mehr funktionieren.