Fahrrad

FahrradtourViele Touristen sind begeisterte Radsportler

Viele Italiener nehmen vom Festland ihre Rennräder mit auf die Insel, um dort ihre Touren zu fahren. In den kühlen Morgenstunden sind sie im Sommer überall anzutreffen.
Auch für Camping-Urlauber ist die Mitnahme von Fahrrädern zu empfehlen, damit Sie nicht bei sämtlichen Kurzstrecken zum Einkauf oder Strand auf das Auto oder Wohnmobil angewiesen sind.

Um Sardinien ausschließlich per Fahrrad zu bereisen, sind eine sehr gute Kondition und Ausdauer erforderlich. In den Küstenregionen bleibt das Gelände noch relativ flach, aber im Landesinneren sind anspruchsvolle und lange Steigungen zu überwinden.

In den Sommermonaten ist vom Radfahren wegen der Hitze grundsätzlich abzuraten - in den kühleren Reisezeiten ist es zwar angenehmer zu fahren, dafür müssen Sie aber auch mit Regentagen rechnen.
Schatten ist auf Sardiniens Straßen äußerst selten. Von wolkenverhangenen Tagen abgesehen, werden Sie fast die ganze Zeit in praller Sonne fahren müssen.

Auf jeden Fall wird ein Fahrradurlaub auf Sardinien zu einem unvergesslichen Erlebnis - während Ihrer Reise werden Sie in viel engeren Kontakt mit den Einheimischen kommen, als es mit anderen Verkehrsmitteln überhaupt möglich ist.

Radwege existieren auf Sardinien so gut wie keine. Lediglich in einigen Ferienorten und in den größeren Städten sind in den letzten Jahren vereinzelt welche angelegt worden.
So bleiben dem Radfahrer auf den Straßen oft nur die paar Zentimeter zwischen Asphalt und Leitplanke.
Auf den Nebenstrecken im Inselinneren herrscht sehr wenig Verkehr. Somit sind diese zum Radfahren sehr gut geeignet. Auf den vielbefahrenen Landstraßen müssen Sie unbedingt auffallen - am besten durch knallbunte Fahrradbekleidung mit grellen Farben. Sonst werden Sie zu schnell übersehen. Auch zusätzliche Rückstrahler sind empfehlenswert.
Die Schnellstraßen sind für Radfahrer gesperrt.

 

 

Die Ersatzteilversorgung ist ziemlich schwierig. Nehmen Sie sich also einiges an Ersatzteilen und vor allem Werkzeug mit. Spezielle Fahrradgeschäfte finden Sie bestenfalls in den größeren Städten.

Problematisch kann es in Gegenden mit dichter Vegetation an den Straßenrändern werden. Viele abgebrochene Zweige und auch Samen haben lange Stacheln, die öfter zu Reifenpannen führen.

In vielen Ferienorten werden auch Miet-Fahrräder angeboten. Diese sind für längere Fahrten allerdings kaum geeignet.

Für Mountainbiker bietet Sardiniens Bergwelt ein nahezu unerschöpfliches Terrain. Ebenso wie beim Wandern sind bei vielen Touren ein guter Orientierungssinn und ein sicherer Umgang mit Karte und Kompass oder GPS erforderlich.
Wenn Sie empfohlene Routen aus den Mountainbike-Führern unternehmen, müssen Sie immer mit Überraschungen durch bauliche Veränderungen oder neue Absperrungen rechnen.

Viele Agriturismo-Betreiber stellen ihren Gästen Fahrräder zur Verfügung.

Einige Reisebüros bieten auch Touren mit Begleitbus an.
So brauchen Sie Ihr Gepäck nicht selbst auf dem Fahrrad zu transportieren. Die Ersatzteilfrage lässt sich besser lösen und Sie befinden sich in einer Gruppe Gleichgesinnter.

 

copyright © Traumziel-Sardinien 2009-2017 - Impressum - Kontakt

Diese Website verwendet Cookies.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. mehr

OK

Ein Cookie ist eine winzige Textdatei, die es einer Webseite ermöglicht, einen User über seinen Browser nach einem ersten Besuch wiederzuerkennen. Cookies werden beim Schließen des Browsers in einer Textdatei auf dem Computer des Users abgelegt und beim nächsten Aufruf der Webseite wieder aufgerufen. Cookies sind rein passiv und können niemals Viren, Trojaner oder andere Schadsoftware enthalten.

Die meisten Browser sind so eingestellt, dass sie Cookies automatisch akzeptieren. Sie können in jedem Browser das Speichern von Cookies deaktivieren oder ihren Browser so einstellen, dass er Sie auf die Sendung von Cookies hinweist.

Das Blockieren von Cookies kann allerdings dazu führen, dass unsere Webservices teilweise oder gar nicht mehr funktionieren.

Das Blockieren von Cookies kann allerdings dazu führen das unsere Webservices teilweise oder gar nicht mehr funktionieren.