Internet

InternetDer Zugriff ins Internet ist fast überall möglich

Auf Sardinien online zu gehen, ist in den letzten Jahren wesentlich leichter geworden.

Neben den bereits vorhandenen Internet-Points bieten inzwischen zahlreiche Restaurants einen kostenlosen WLAN-Zugang für ihre Gäste an.
Auf den meisten Fähren wird im Restaurantbereich ebenfalls ein WLAN zur Verfügung gestellt.
Auch in Hotels und in vielen Ferienwohnungen und Ferienhäusern setzt sich dieser Service immer mehr durch.
Campingplätze verlangen oft eine Gebühr für die Nutzung und deren Router sind in der Hochsaison schnell durch die vielen Zugriffe überlastet.

Öffentliche WLAN-Hotspots gibt es in größeren Städten und vereinzelt auch in den Ferienorten am Meer.
Einige dieser Hotspots werden von der Region Sardinien betrieben. Vor dem ersten Zugriff ist eine Registrierung notwendig.
Die Anmeldung erfolgt entweder online unter Angabe einer italienischen Handy-Nummer oder in einem der Büros von SurfinSardinia. (unter diesem Link finden Sie auch eine aktuelle Karte der verfügbaren Hotspots.)

wifiEine weitere Möglichkeit ist die Online-Verbindung mittels Smartphone über eines der italienischen Mobilfunk-Netze.
Inzwischen sind innerhalb der EU die Roaming-Gebühren abgeschafft, so dass Sie Ihr Handy wie zu Hause nutzen können, ohne dass zusätzliche Kosten anfallen.

Wenn Sie auf Sardinien z. B. mit Ihrem Laptop im Internet surfen wollen, können Sie entweder Ihr Smartphone als Hotspot nutzen oder Sie nehmen sich einen mobilen WLAN-Router mit.
Die Netzabdeckung ist prinzipiell ausreichend. Allerdings kann es während der Hochsaison zu Engpässen und damit zu einer langsamen Datenübertragung kommen, weil die Bandbreite für die vielen Touristen einfach zu gering ist.

 

 

copyright © Traumziel-Sardinien 2009-2019 - Impressum - Kontakt

Diese Website verwendet Cookies.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. mehr

OK

Ein Cookie ist eine winzige Textdatei, die es einer Webseite ermöglicht, einen User über seinen Browser nach einem ersten Besuch wiederzuerkennen. Cookies werden beim Schließen des Browsers in einer Textdatei auf dem Computer des Users abgelegt und beim nächsten Aufruf der Webseite wieder aufgerufen. Cookies sind rein passiv und können niemals Viren, Trojaner oder andere Schadsoftware enthalten.

Die meisten Browser sind so eingestellt, dass sie Cookies automatisch akzeptieren. Sie können in jedem Browser das Speichern von Cookies deaktivieren oder ihren Browser so einstellen, dass er Sie auf die Sendung von Cookies hinweist.

Das Blockieren von Cookies kann allerdings dazu führen, dass unsere Webservices teilweise oder gar nicht mehr funktionieren.

Das Blockieren von Cookies kann allerdings dazu führen das unsere Webservices teilweise oder gar nicht mehr funktionieren.