Fehler
  • Das Template für diese Ansicht ist nicht verfügbar! Bitte einen Administrator kontaktieren.

Öffnungszeiten

Die Öffnungszeiten der Geschäfte und Institutionen auf Sardinien sind - wie auch auf dem italienischen Festland - für uns Mitteleuropäer etwas gewöhnungsbedürftig. Alle wichtigen Besorgungen legt man am besten in die Vormittagsstunden.

Allerheiligstes Gebot ist die Einhaltung der Siesta!
Das betrifft übrigens nicht nur das Thema Einkaufen. Während der Mittagsruhe wird man auf den Straßen kaum Einheimische antreffen. Die nutzen die heißesten Stunden des Tages für ein ausgiebiges Mittagessen und dann vor allem zum Ausruhen.

ÖffnungszeitenTypische Öffnungszeiten

Die Läden und kleineren Supermärkte öffnen morgens zwischen 8.00 Uhr und 9.00 Uhr, ab 12.30 Uhr oder 13.00 Uhr beginnt die Siesta. Diese dauert bis 16.00 Uhr oder 17.00 Uhr, dann ist in der Regel noch bis 20.00 Uhr geöffnet.
Diese Zeiten gelten auch für fast alle Tankstellen. Viele Tankstellen haben aber auch Geldscheinautomaten. Diejenigen, die an den großen Schnellstraßen liegen, bedienen oft auch 24 Stunden.

In der Saison schließen viele Geschäfte in den Ferienorten erst spät in der Nacht, weil in den kühleren Abendstunden der meiste Umsatz gemacht wird.
Große Supermärkte und Einkaufszentren sind häufig durchgehend von 8.00 Uhr-20.00 Uhr geöffnet.
Im Gegensatz zu den deutschen Ladenschlusszeiten öffnen viele Geschäfte auch am Sonntag.

Die Öffnungszeiten der Banken sind recht verschieden, sie liegen etwa im Zeitraum 8.00 Uhr -14.00 Uhr. Am Wochenende sind sie generell geschlossen. Die Geldautomaten sind auch außerhalb der Öffnungszeiten zugänglich.

Die Museen sind Montags geschlossen, den Rest der Woche (auch Sonntags) können sie von 9.00 Uhr - 13.00 Uhr besucht werden.

Wer das Innere der Kirchen besichtigen will, kommt am besten vormittags. Ab 12.00 Uhr werden sie verschlossen und öffnen erst wieder um 16.00 Uhr manchmal auch erst um 17.00 Uhr. Die reizvollen pisanischen Landkirchen, die oft völlig einsam in der Landschaft stehen, sind nur sehr selten geöffnet.

Sehenswürdigkeiten wie Ausgrabungsstätten oder Nuraghen können ab 9.00 Uhr bis Sonnenuntergang besichtigt werden. Außerhalb der Hauptsaison sind sie ohnehin meist frei zugänglich.

Die Öffnungszeiten der Postämter sind regional unterschiedlich. In den kleineren Orten sind sie von Montag bis Samstag etwa von 8.00 Uhr bis 13.00 Uhr geöffnet, in den Städten eventuell von Montag bis Freitag auch am späten Nachmittag von 16.00 Uhr bis 20.00 Uhr.